Sanitätsübung mit Rotem Kreuz

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Sanitätsübung mit Rotem Kreuz am 18. Mai 2019

Am Samstag versammelten sich 19 Sanitäter der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau um in einer einstündigen Schulung auf den neuen Defibrillator, welcher bei jedem Einsatz in unserem KDO mitdabei ist und somit den alten ersetzt, eingewiesen zu werden.
Im Anschluss wurde um 15 Uhr gemeinsam mit den Kameraden vom Roten Kreuz ein Stationsbetrieb durchgeführt, um die professionelle Arbeit zwischen Feuerwehr und Rettung zu stärken und im Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.
Bei der ersten Station galt es eine Personenrettung aus einem Fahrzeug durchzuführen, welches auf der Straße steht, während das Fahrzeug bei der zweiten Station auf der Seite lag.
Anschließend wurde ein Verkehrsunfall mit einem Radfahrer im Bereich eines Baches angenommen, wobei dieser aus unwegsamen Gelände zu retten war. Als Abschluss der Übung wurde nochmals eine Reanimation beübt damit diese so professionell als möglich durchgeführt wird.

Wir bedanken uns herzlichst beim Roten Kreuz für die immer hervorragende Zusammenarbeit, welche nur durch solch gute Kameradschaft und gemeinsam organisierte Übungen möglich ist!!!

Eingesetzt waren: SRF und SF-1000 mit 19 Mann

weiteres
Rotes Kreuz Pöllau mit 14 Mann