Wirtschaftsgebäudebrand in Schildbach

Um 20:53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarmierung zu einer nachbarschaftlichen Hilfeleistung bei einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Schildbach gerufen. Beim Eintreffen wurden die bereits eingesetzten Feuerwehren Schildbach, Mitterdombach und Hartberg bei der Brandbekämpfung Unterstützt. Das Hauptaugenmerk des Einsatzes war das Übergreifen der Flammen auf das angebaute Wohnhaus zu verhindern. Durch einen Innenangriff mit schwerem Atemschutz und einem Außenangriff mittels mehreren HD-Rohren und C-Rohren konnte dies glücklicherweise verhindert werden. Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau waren einen Atemschutzreservetrupp bereit zu stellen, sowie das Wohnhaus mittels C-Rohr vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen, was auch gelungen ist. Gegen 23 Uhr konnten wir schließlich wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle melden.

Ein großes DANKE an die Feuerwehren Schildbach, Mitterdombach und Hartberg sowie das Rote Kreuz und die Polizei für die großartige Zusammenarbeit bei diesem Einsatz!!!

Eingesetzt waren: KDO und TLF 4000 mit 13 Mann und 29 Mann in Bereitschaft

weiteres
FF Schildbach
FF Mitterdombach
FF Hartberg
PI Hartberg
Rotes Kreuz Hartberg

<