Bergung eines Jauchenfasses auf der L448

Um 12:59 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau zu einem weiteren Einsatz nördlich von Pöllau gerufen. Im Kreuzungsbereich der L406 und L448 war ein Jauchenfass umgekippt. Vorerst rückten das MTF-A, SRF und LKW-A zu diesem Einsatz aus, da ca 500 Meter südlich von dieser Unfallstelle ein weiterer Verkehrsunfall geschehen war.
Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle abgesichert und der Inhalt vom Fass in ein anderes umgepumpt. Als die restlichen Fahrzeuge vom anderen Unfall nachgerückt waren, konnte schließlich mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen werden. Mit Hilfe des Ladekranes des SRF wurde der Anhänger wieder auf die Räder gestellt und an die Zugmaschine gehängt.
Da die Straße jedoch durch die Jauche stark verschmutzt war, wurde das TLF-A 4000 nachgefordert und die Fahrbahn sowie der Straßengraben gereinigt.
Kurz nach 15 Uhr konnten wir schließlich wieder einrücken, wobei uns schon der nächste Einsatzbefehl erwartet hatte.

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, LKW-A und MTF-A mit 29 Mann

<