Blitzeis verursachte Chaos auf den Landesstraßen

Blitzeis verursachte Chaos auf den Landesstraßen

Um 15:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau per Stiller-Alarmierung zu einem absoluten Verkehrschaos auf die zwei Landesstraßen L406 und L448 gerufen. Auf Grund des gefrierenden Regens kam es auf den Landesstraßen zu schweren Verkehrsbehinderungen, dies führte zu einer Totalsperrung von etwa zwei Stunden. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass etwa 100 PKW’s auf beiden Landesstraßen hängen geblieben sind und ohne Schneeketten ihre Fahrt nicht mehr fortsetzten konnten. Da enorme Unfallgefahr herrschte und bereits mehrere Fahrzeuge von der Straße gerutscht waren, wurden sofort die beiden Landesstraßen total gesperrt und die Straßenmeisterei alarmiert um das Blitzeis zu entfernen. Nachdem das Eis von der Straße beseitigt war, konnten die zahlreichen PKW’s ihre Fahrt fortsetzten. Etwa zweieinhalb Stunden später konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere volle Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle Florian-Hartberg melden.

 

Eingesetzt waren: KDO, KLF-A Pinzgauer, KLF-A Sprinter, MTF-A, TLF-300, SRF mit etwa 30 Mann

 

<

Thema:

Allgemein

Teilen:

Scroll to top