Brandmeldeanlagenalarm im Hotel Retter

Brandmeldeanlagenalarm im Hotel Retter

Um 10:07 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarmierung zu einem Brandmeldeanlagenalarm ins Hotel Retter gerufen.

Beim Eintreffen wurden wir bereits vom Haustechniker empfangen, welcher uns mitteilte, dass der gesamte Heizraum sowie das Hackgutlager verraucht war.

Unverzüglich wurde eine Erkundung mit Hilfe des Atemschutztrupps des TLF-A 4000 durchgeführt. Zeitgleich wurde der Atemschutztrupp des TLF-A 3000/200 mit einer Löschleitung in Bereitschaft gestellt und auch das KLF-A Pinzgauer und SF-1000 positionierten sich im Bereich der nächsten Wasserentnahmestelle für eine etwaige Zubringleitung.

Nachdem die Erkundung ergab, dass es keinen Brand in der Anlage gab, wurden die betroffenen Gebäudeteile rauchfrei gemacht und nochmals gemeinsam mit dem Haustechniker und einer Wärmebildkamera überprüft.

Gegen 11:30 Uhr konnten wir schließlich wieder einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren: KDO, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, KLF-A Pinzgauer und SF-1000 mit 30 Mann und 5 Mann in Bereitschaft

Thema:

Brandeinsatz

Teilen:

Scroll to top