Fünf Unwettereinsätze

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Fünf Unwettereinsätze am 4. August 2017

Freitagnacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu mehreren Unwettereinsätzen gerufen:

  1. Einsatz: Ein Baum war auf die L406 gestürzt. Dieser wurde anschließend mittels Motorsäge entfernt.
  2. Einsatz: In Pöllau war ein Keller mit Wasser überflutet. Das Wasser wurde anschließend mittels Nasssauger und Tauchpumpe entfernt.
  3. Einsatz: Die Dachplane eines Autodroms wurde vom Wind aus den Befestigungen gelöst, diese füllte sich folglich mit Regenwasser. Daher musste die abgestürzte Dachplane mit Holz gestüzt und anschließend mit Tauchpumpen das Wasser abgepumpt werden.
  4. Einsatz: Ein Kanaldeckel löste sich durch die enormen Wassermengen in der Feldgasse und schwamm davon. Nach Rückgang des Wasserstandes wurde dieser wieder an seinen Platz gebracht.
  5. Einsatz: Mehrere Garagen und Kellerabteile am Rabenwald wurden mit Wasser überschwemmt. Diese wurden von uns mittels Nasssaugern und Tauchpumpen ausgepumpt.

Derzeit befindet sich eine Mannschft noch immer im Einsatz. (4.8.2017, 23:55)

Eingestetzt waren: KDO, TLF-A 4000. TLF-A 3000/200, LKW-A, KLF-A Sprinter und MTF-A mit 39 Mann

<