Gasflaschenbrand in Winzendorf

Um 17:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau ein zweites Mal an diesem Tag per Sirene alarmiert, diesmal handelte es sich um einen Gasflaschenbrand in Winzendorf. Beim Eintreffen wurde die Flasche mittels HD-Rohr von einem Atemschutztrupp gelöscht und in weiterer Folge gekühlt um sicher zu gehen, dass sich das austretende Gas nicht erneut entzünden kann. Zeitgleich wurde mit dem Ferntermometer des KDO ständig von der Einsatzleitung die Hitze der Flasche kontrolliert, bis eine so niedrige Temperatur gemessen wurde, dass schließlich Entwarnung gegeben werden konnte. In weiterer Folge wurde die Flasche entleert und vom Wohnhaus entfernt.
Gegen 18:30 Uhr konnten wir wieder Einrücken und unsere Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle melden.

Eingesetzt waren: KDO, TLF-4000, TLF-3000, KLF Sprinter und KLF Pnzgauer mit 36 Mann

weiteres
Polizei Pöllau

<