Gebäudebrand am Rabenwald

Gebäudebrand am Rabenwald

Um 17:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarmierung zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren Stubenberg und Obertiefenbach bei einem Gebäudebrand auf den Rabenwald gerufen.

Aus noch unbekannter Ursache brach in einer Holzhütte ein Brand aus, welcher auf den angrenzenden Wald überzugreifen drohte.

Beim Eintreffen stand die Hütte bereits in Vollbrand und die FF Stubenberg führte erste Löscharbeiten durch.

Da das Gebäude direkt an die L432 angrenzte, musste diese für den Zeitraum der Löscharbeiten gesperrt werden.

Während die Brandbekämpfung mit mehreren Atemschutztrupps aller eingesetzten Feuerwehren durchgeführt wurde, stellten wir auch mit dem WLF AB Wasser 14000 und dem TLF-A 3000/200 unter anderem die Löschwasserversorgung sicher.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht war, wurden Teile der Holzhütte mit der Beißschaufel des Teleskopladers entfernt um die darunterliegenden Glutnester löschen zu können und ein erneutes Auflodern der Flammen zu verhindern.

Kurz vor Mitternacht konnten wir schließlich ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Ein großes Danke gilt allen eingesetzten Kräften für die hervorragende Zusammenarbeit an der Einsatzstelle!

Eingesetzt waren: KDO, WLF AB Wasser 14000, TLF-A 3000/200, TL und MTF-A mit 25 Kräften und 17 Kräften in Bereitschaft

Weiters: FF Stubenberg, FF Obertiefenbach, Rotes Kreuz und Polizei

Thema:

Brandeinsatz

Teilen:

Scroll to top