Gesamtübung November: Arbeitsunfall am Dach im Pflegeheim Pöllau

Gesamtübung November: Arbeitsunfall am Dach im Pflegeheim Pöllau

Am Samstag, dem 05.11.2016, traten 45 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau gemeinsam mit 9 Mann des Roten Kreuzes, zur für dieses Jahr letzten Gesamtübung an. Übungsannahme war ein Unfall während Arbeiten am Dach des Pflegeheims Pöllau. Dabei fiel ein Arbeiter von oben herab auf das Vordach des Einganges und blieb dort liegen. Weitere 3 Arbeiter wurden ebenfalls verletzt und konnten sich nicht mehr selbstständig zu Boden bewegen. Zusätzlich befanden sich noch 2 demente Bewohner des Hauses im Gebäude, welche sich nicht mehr von selbst aus diesem befreien konnten. Da es beim Unfall am Dach auch zu einem Zwischendeckenbrand gekommen war, und folglich das Stiegenhaus unter Rauch stand, machte sich der Atemschutztrupp sofort auf, die beiden vermissten Personen aus dem Gebäude zu retten. Diese wurden anschließend dem Roten Kreuz für die weitere Versorgung übergeben. Zeitgleich wurde gemeinsam mit dem Roten Kreuz damit begonnen, die 4 Arbeiter am Dach erstzuversorgen und mittels Kran des SRF sicher zu Boden zu bringen und anschließend dem Roten Kreuz zu übergeben. Nach etwa einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden.

Ein großes DANKE gilt zum einen dem Pflegeheim Pöllau für die köstliche Verpflegung danach, sowie dem Rote Kreuz für die hervorragende Zusammenarbeit und die Teilnahme an der Übung.

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, KLF-A Sprinter, KLF-A Pinzgauer, LKW-A und MTF-A mit 45 Mann
weiteres: Rotes Kreuz mit 9 Mann

<

Thema:

Allgemein

Teilen:

Scroll to top