Hackschnitzellager und Anhängerbrand

Hackschnitzellager und Anhängerbrand

Um 05:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenenalarmierung zu einem Wirtschaftsgebäudebrand gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache fing ein Anhänger welcher in einem Hackschnitzellager stand Feuer, der Besitzer versuchte noch den Anhänger aus dem Lager zu ziehen, jedoch ohne großen Erfolg – das gelagerte Hackgut hatte ebenfalls schon Feuer gefangen. 
Die erste Lage war der Lagerbrand, welchen die Mannschaft des TLF 4000 übernahm. Mittels schweren Atemschutz wurde dieser abgelöscht und später mittels Wärmebildkamera nach Glutnestern durchsucht.
Die zweite Lage war der Anhängerbrand, welcher etwa 100 Meter vom Gebäude entfernt war. Mit Hilfe des Bauern wurde der Anhänger ausgeleert und schließlich mittels Atemschutz des TLF 3000 das Hackgut gelöscht.
Nach etwa 1,5 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren: KDO, TLF 4000, TLF 3000, SRF, KLF Sprinter, KLF Pinzgauer, MTF, SF und Kranzubehöranhänger mit 33 Mann und 3 Mann in Bereitschaft

weiteres
Polizei

<

Thema:

Allgemein

Teilen:

Scroll to top