Keller unter Wasser

Um 05:23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu einem Wassereintritt in einem Keller in der Wegerergasse gerufen. Beim Eintreffen des KDO stellte sich schnell heraus, dass die Zufahrt aufgrund der Baustelle kaum möglich war und der Einsatzort nicht mit dem TLF passiert werden konnte. In Folge dessen rückte weiters das KLF Sprinter aus. Schnell stellte sich heraus, dass eine Wasserleitung gebrochen war und nicht das Regenwasser schuld der Überflutung war. Schließlich wurde die Gemeinde Pöllau angefordert um das Wasserrohr zu schließen und das Wasser zu stoppen. Zeitgleich wurde das Wasser mit einem Nasssauger und zwei C-Schläuchen aus dem Keller gepumpt. Nach etwa einer Stunde konnten wir wieder einrücken und unsere Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle melden.

Eingestetzt waren: KDO und KLF Sprinter mit  13 Mann und 16 Mann in Bereitschaft

weiteres
Gemeinde Pöllau

<