KHD Übung im Abschnitt 7

KHD Übung im Abschnitt 7

Am Wochenende fand eine Katastrophenhilfsdienstübung (KHD) im Abschnitt 7 des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg statt.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Penzendorf, Hartberg, Mitterdombach und Schildbach rückten wir am Freitag als technischer Zug 1/47 zur Einsatzübung in Grafendorf bei der Firma Kammel aus.

Übungsannahme war eine Explosion durch welche ein Gebäude eingestürzt war sowie ein Verkehrsunfall mit vier eingeklemmten Personen.

Während die im PKW verunfallten Personen mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit und versorgt werden mussten, rückten wir unter anderem mit dem Teleskoplader zum eingestürzten Gebäude aus.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen durch die Wucht der Explosion weggeschleudert wurden, wurde das Gebiet auch großräumig mit der Wärmebildkamera der Einsatzdrohne abgesucht.

Nachdem alle Personen aus dem Fahrzeug und den Trümmern des Gebäudes befreit waren, konnte die Übung beendet und nachbesprochen werden.

Am Samstag unterstützte unsere Mannschaft auch einen weiteren KHD-Zug bei einem Übungseinsatz mit dem Teleskoplader.

Wir danken allen teilnehmenden Kräften für die hervorragende Zusammenarbeit bei dieser anspruchsvollen Übungslage!

Eingesetzt waren: KDO, TLF-A 3000/200 und TL mit 10 Kräften

Weiters: FF Penzendorf, FF Hartberg, FF Mitterdombach und FF Schildbach

Thema:

Übung

Teilen:

Scroll to top