Menschenretterübung am Pöllauberg

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Menschenretterübung am Pöllauberg am 12. Oktober 2018

Am Freitagabend wurde eine Menschenrettungsübung am Pöllauberg durchgeführt. Annahme war eine Unfall auf einem knapp 25m hohem Silo, wobei zwei Pesonen verletzt wurden und nicht mehr selbstständig von diesem absteigen konnten.
Beim Eintreffen rüstete sich ein Trupp zum Aufstieg auf das Silo aus während die restliche Mannschaft sämtliche Rettungsgeräte bereitstellte.
Bei den Verletzten angekommen galt es diese zu sichern und anschließend mit Hilfe der Korbtrage beziehungsweise einem Spineboard schonend über zu retten. Nachdem die beiden Verletzten vom Silo abgeseilt waren, seilten sich der Menschrettertrupp ebenfalls ab und die Übung konnte beendet werden.

Eingesetzt waren: SRF und KLF-A Sprinter mit 9 Mann