Spektakuläre Menschenrettung am Masenberg

Um 15:42 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau telefonisch von Florian Hartberg zu einer Menschenrettung am Masenberg gerufen. Beim Eintreffen am Unfallort stellte sich heraus, dass die vermisste Person bereits von der Rettung gefunden wurde. Da sich das verunfallte Kind auf extrem steilem Gelände mitten im Wald befand, mussten die Einsatzmittel, zu Fuß bei 50cm tiefen Schnee“, zum Einsatzort gebracht werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt, wurde das Kind mittels Korbtrage zum Notarzthubschrauber gebracht. Dieser konnte auf Grund der Geländebeschaffenheit nicht vor Ort landen und musste während der Rettung am Hang nur mit einer Kufe anlegen. Um 17:50 Uhr konnten wir schließlich wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Eingesetzt waren: KLF-A Sprinter und TLF-A 3000 mit 10 Mann

sowie NEF Vorau, RTW Vorau und Christophorus 16

<"