Schwerer Busunfall in Obertiefenbach

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Schwerer Busunfall in Obertiefenbach am 27. September 2021

Gestern um 11:30 Uhr wurden wir von der Polizei als Unterstützung mit der Drohne zu einem schweren Busunfall in Obertiefenbach alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache prallten ein Reisebus und ein Sattelzug aufeinander wobei der Bus von der Straße abkam und auf einer Böschung seitlich zum liegen kam. Dabei wurden 29 Personen verletzt.

Unsere Aufgaben bestanden darin, die Unfallstelle von oben mit der Drohne für die Dokumentationsarbeiten der Polizei zu fotografieren.

Nach rund 1,5 Stunden konnten wir wieder einrücken und uns einsatzbereit melden.

Danke an alle eingesetzten Kräfte für die tolle zusammenarbeit.

Eingesetzt warenKDO mit 4 Mann

sowie: FF Obertiefenbach, FF Stubenberg am See, FF Kaindorf, Rotes Kreuz mit 40 Mann und 17 Fahrzeugen, 2 Notärzte, Polizei mit 20 Mann, Rettungshubschrauber C12, C16, C17, Bezirkshauptmann und Bürgermeister von Tiefenbach Hermann Grassl