Schwerer Verkehrsunfall auf der L406

Um 10:04 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L406 Höhe Retter Reisen gerufen. Aus noch nicht bekannter Ursache kollidierten ein PKW und ein Motorrad in einem Kreuzungsbereich miteinander, wobei der Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle sofort abgesichert und gemeinsam mit den Ersthelfern die Erstversorgung der beiden Lenker bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes durchgeführt. Nachdem die Verletzten vom Notarzthubschrauber und dem Roten Kreuz abtransportiert wurden und die Polizei die Unfallfahrzeuge freigegeben hatte, konnten diese geborgen und die Unfallstelle geräumt werden.
Gegen 11:30 UHr konnten wir schließlich die Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle melden.

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 3000/200, KLF-A Sprinter und LKW-A mit 28 Mann

weiteres
Rotes Kreuz Pöllauertal mit 2 Mann
Notarztwagen Hartberg mit 3 Mann
Christophourus 12 mit 3 Mann
Polizei Hartberg mit 2 Mann
Polizei Bad Waltersdorf mit 2 Mann

<