Suchaktion in Penzendorf

Um 05:21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarm zur Unterstützung der FF Penzendorf gerufen. Bereits am Vorabend war die FF Penzendorf auf der Suche nach dem Vermissten, da diese jedoch gegen 23 Uhr abgebrochen wurde, wurden die Feuerwehren des Abschnitts 1 und die FF Grafendorf zur Unterstützung alarmiert. Weiters waren Einsatzkräfte von der Rettungshundestaffel, der Polizei und des Roten Kreuzes im Einsatz.
Am frühen Nachmittag konnte der Mann schließlich gefunden werden, doch leider kam jede Hilfe zu spät.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

Vielen Dank an alle weiteren Einsatzkräfte vor Ort für die tolle Zusammenarbeit!

Eingesetzt waren: KLF-A Sprinter mit 9 Mann

weiteres
FF Penzendorf
FF Hartberg
FF „