Tödlicher Motorradunfall

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Tödlicher Motorradunfall am 24. September 2021

Am Freitagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu einem Motorradunfall mit verletzter Person gerufen.

In Köppelreith war es auf der L406 zu einem Zusammenprall zwischen einem Motorrad und einem PKW gekommen.
Beim Eintreffen wurde umgehend das Rote Kreuz bei der Versorgung des schwer verletzten Motorradlenkers unterstützt und der Verkehr geregelt.

Trotz des raschen Eintreffens der Rettungskräfte erlag der Lenker des Motorrades noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW sowie das Motorrad geborgen und gesichert abgestellt.

Anschließend konnten wir wieder einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Danke an alle eingesetzten Kräfte für die tolle Zusammenarbeit. Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen des verunglückten.

Eingesetzt warenKDOSRFTLF-A 3000/200, LKW-A und KLF-A Sprinter mit 24 Mann und 6 Mann in Bereitschaft

sowie: Rotes Kreuz, Notarzt, Polizei und Bestattung