Verkehrsunfall auf der L406

Verkehrsunfall auf der L406

Um 22:12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Zugs-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf die L406 in Köppelreith gerufen.

Aus noch unbekannter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und überschlug sich in weiterer Folge, wodurch zwei Personen verletzt wurden.

Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und die Feuerwehrsanitäter unterstützten das bereits anwesende Rote Kreuz.

Nach dem Abtransport der Verletzten und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des TLF-A 3000/200 aufgestellt und anschließend gesichert abgestellt.

Gegen 23:10 Uhr war die Einsatzstelle geräumt und wir fuhren wieder in Richtung Rüsthaus.

Nach wenigen hundert Metern konnte ein niedergefahrenes Reh auf der Landesstraße vorgefunden werden. Daraufhin wurde auf diese Unfallstelle abgesichert und der zuständige Jäger sowie die Polizei verständigt.

Nach einer weiteren halben Stunde konnten wir schließlich einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren: KDO, SRF und TLF-A 3000/200 mit 17 Kräften

Weiters: Rotes Kreuz Pöllaz und Polizei Pöllau

Thema:

Technischer Einsatz

Teilen:

Scroll to top