Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L406

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L406 am 23. Juli 2022

Um 04:09 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die L406 Höhe Spittalbrücke gerufen.
Aus noch unbekannter Ursache war ein Fahrzeug von der Straße abgekommen, überschlug sich und blieb folge dessen am Dach im Straßengraben liegen.
Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass sich der schwerverletzte Beifahrer nach wie vor im Fahrzeug befand, während der Lenker bereits vom Roten Kreuz im RTW versorgt wurde.
Unverzüglich wurde die Einsatzstelle abgesichert, ausgeleuchtet und mit der Versorgung des Eingeklemmten begonnen.
Während der Verletzte von Feuerwehrsanitätern und Rot Kreuz Sanitätern für die Rettung vorbereitet wurde, wurde mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten ein Zugang geschaffen.
Als der Verletzte aus dem Fahrzeug befreit war, konnte dieser dem Notarztteam Vorau und in weiterer Folge dem Team des Notarzthubschrauber C17 zum Abtransport übergeben werden.
Anschließend wurde das Fahrzeug gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen geborgen und die Straße gereinigt bevor wir gegen 06:30 Uhr unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen konnten.

Wir danken allen eingesetzten Kräften für die hervorragende Arbeit und Rettungsaktion!

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, LKW-A, MTF-A und MZF mit 42 Mann

Weiters: Rotes Kreuz Pöllau, Rotes Kreuz Hartberg, NEF Vorau, Notarzthubschrauber C17 und Polizei Kaindorf