Verkehrsunfall in Rabenwald

Um 13:41 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall nach Rabenwald gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und prallte gegen einen Durchlass. Beim Eintreffen wurden die beiden Fahrzeuginsassen von uns betreut bis das Rote Kreuz eintraf. Zeitgleich leitete die Mannschaft des LKW-A und KLF-A Sprinter den Verkehr um. Nach der Freigabe des Fahrzeuges durch die Polizei wurde das Fahrzeug von uns mittels Seilwinde des TLF-A 3000/200 aus dem Graben gezogen und gesichert abgestellt.
Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 3000/200, LKW-A und KLF-A Sprinter mit 21 Mann und 4  Mann in Bereitschaft

weiteres:
Polizei Pöllau mit 2 Mann
Rotes Kreuz Pöllauertal mit 2 Mann

<