Waldbrand nähe Zissertaverne

Um 16:09 Uhr heulten die Sirenen erneut, Grund dafür war wieder ein Wald- bzw. Wiesenbrand. Bereits nach zwei Minuten rückte die Mannschaft zum Einsatzort aus. Dort angelangt wurde das Feuer mit einem C-Rohr bekämpft, nebenbei wurde der Boden mittels Mistgabeln umgegraben um sicher zu stellen, dass alle Glutnester gelöscht sind. Nach etwa 1,5 Stunden konnten wir schließlich wieder Einrücken und unsere Einsatzbereitschaft bei Florian Hartberg melden.

Eingesetzt waren: KDO, TLF 4000, TLF 3000, KLF Sprinter, KLF Pinzgauer und SF 1000 mit 36 Mann und 2 Mann in Bereitschaft

weiteres
Polizei

<