Wirtschaftsgebäudebrand in Vorau

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Wirtschaftsgebäudebrand in Vorau am 28. April 2022

Um 12:16 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung gemeinsam mir der Freiwilligen Feuerwehr Vorau laut Alarmplan zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Puchegg/Vorau gerufen.
Bereits bei der Anfahrt stellte sich heraus, dass sich das Wirtschaftsgebäude in Vollbrand befand, weshalb auch die Freiwillige Feuerwehr Wenigzell durch die einsatzleitende FF Vorau nachalarmiert wurde.
Unmittelbar nach dem Eintreffen unterstützen wir den Löschangriff mit einem Atemschutztrupp auf der Rückseite des Gebäudes um ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald zu verhindern.
Weiters wurde in Absprache mit dem Einsatzleiter der FF Vorau die Einsatzleitung und der Atemschutzsammelplatz im KDO Pöllau eingerichtet.
Um die Wasserversorgung sicherstellen zu können wurde mit der Tragkraftspritze aus dem LKW-A Pöllau eine Zubringleitung aus einen angrenzenden Bach hergestellt und das TLF-A 4000 Pöllau und RLF-A 2000 Wenigzell führten Pendelfahrten von einem Hydrant durch.
Da der Brand auch auf das Pelletslager im hinteren Bereich übergegriffen hatte, musste dieses schließlich geöffnet und geleert werden um sämtliche Brandherde ablöschen zu können. Um dies effektiv durchführen zu können, mussten das Dach sowie die Wände mit Motorsägen geöffnet werden.
In weiterer Folge wurde das Lager mit Hilfe eines Frontladers und einem Bagger geleert.
Insgesamt führten drei Atemschutztrupps im Laufe des Einsatzes sechs Löschangriffe durch.
Da sich das Gebäude auch gefährlich nahe am Waldrand befand und sich im Brandverlauf extreme Temperaturen entwickelten, wurde die Drohne in die Luft gebracht um mit der Wärmebildkamera den Wald nach Glutnestern abzusuchen.
Gegen 17:30 Uhr war der Einsatz für uns vor Ort beendet und wir konnten wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Ein großer Dank gilt den Einsatzkräften vor Ort für die hervorragende Zusammenarbeit!

Eingesetzt warenKDO, SRF, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, KLF-A Pinzgauer, LKW-A, SF 1000, MTF-A und MZF mit XX Mann und XX Mann in Bereitschaft