Zwei Lagen bei Gesamtübung in Prätis

© Freiwillige Feuerwehr Pöllau: Zwei Lagen bei Gesamtübung in Prätis am 7. Oktober 2017

Am Samstag um 16Uhr traten 52 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau zur monatlichen Gesamtübung an.
Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand, bei welchem eine Person vermisst wurde. Zeitgleich wurde ein Unfall in einem angrenzenden Waldstück gemeldet.
Beim Übungsobjekt eingetroffen wurden die alarmierten Kräfte unverzüglich vom Einsatzleiter eingeteilt.
Während die Atemschutztrupps die Menschenrettung und einen Innenangriff durchführten, mussten die Mannschaften des KLF-A Pinzgauer und SF-1000 die Wasserversorgung sicherstellen. Diese erfolgte über eine ca. 400 Meter entfernte Bach. Aufgrund des steilen Geländes musste eine weitere Pumpe am Hang in Stellung gebracht werden um das Löschwasser per Relaisbetrieb bis zum Brandobjekt befördern zu können.
Zeitgleich führten die weiteren Kräfte die Menschenrettung im Wald durch. Eine Person war gestürzt und musste schlussendlich mittels Korbtrage aus ihrer misslichen Lage befreit werden.
Nachdem beide Personen gerettet waren und Brand aus“ gegeben wurde, konnte die Übung beendet werden.

VIELEN DANK der Familie Kitting-Muhr für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes und die Verpflegung nach der Übung!!!

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 4000, TLF-A 3000/200, KLF-A Sprinter, KLF-A Pinzgauer, LKW-A, MTF-A und SF-1000 mit 52 Mann

<"