Zwei spektakuläre Taxibergungen am Pöllauberg

Zwei spektakuläre Taxibergungen am Pöllauberg

Um 04:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Stiller-Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung auf den Pöllauberg kurz nach dem Seminarhotel Retter gerufen. Ein Fahrer eines hartberger Taxiunternehmens fuhr über einen Waldweg eine Böschung hinab und blieb mit seinem Fahrzeug stecken. Beim Eintreffen wurde der PKW händisch angeschoben, sodass er schließlich von selbst aus dem Graben fahren konnte. Nachdem das Taxi wieder auf der Straße stand, wurde uns in Erfahrung gebracht, dass er eigentlich seine Kollegin suchen wollte die ebenfalls mit ihrem Fahrzeug im Wald stecken blieb. In Folge dessen fuhren wir auf die andere Seite des Grabens wo wir schließlich 2 Kilometer tief im Wald, wobei sogar ein Bach überquert werden musste, auf einer steilen Wiese das zweite Taxi fanden. Auch dieses wurde vorerst händisch befreit und das letzte Stück mittels KLF Pinzgauer aus dem Graben gezogen. Nach cirka 2,5 Stunden konnten wir wieder einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF 3000, KLF Sprinter und KLF Pinzgauer mit 23 Mann und 3 Mann in Bereitschaft

weiteres
Polizei

<

Thema:

Allgemein

Teilen:

Scroll to top