Schwerer Verkehrsunfall in Köppelreith

Schwerer Verkehrsunfall in Köppelreith

Am Samstagnachmittag wurden wir mittels Sirenen-Alarm zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Köppelreith gerufen.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam und dadurch seitlich in einer steilen Böschung zum Stillstand kam.

Da sich der Lenker noch im Fahrzeug befand, wurde dieses abgesichert und stabilisiert sowie umgehend mit der Rettung der Person aus dem Fahrzeug begonnen. Nachdem der Insasse schonend aus dem PKW befreit werden konnte, wurde das Rote Kreuz und der Notarzt von unseren Sanitätern bei der Versorgung des Verletzten unterstützt.

Nach der Freigabe des Fahrzeugs durch die Polizei wurde mit der Bergung durch den Kran des SRF begonnen.

Als der PKW als gesichert abgestellt galt, konnten wir wieder einrücken. Anschließend ging es für unsere Kameraden weiter zur monatlichen Gesamtübung. Mehr darüber hier.

Eingesetzt waren: KDO, SRF, TLF-A 3000/200, KLF-A Sprinter, LKW-A und MTF-A mit 28 Mann und 8 Mann in Bereitschaft

sowie: Rotes Kreuz, Notarzt, Polizei

Thema:

Technischer Einsatz

Teilen:

Scroll to top